Monthly Archive » September 2016

Computertomographie

computertomographie

Bei der Computertomographie handelt es sich um eine ganz spezielle Röntgenuntersuchung, bei welcher Querschnittbilder, auch Schichtaufnahmen genannt, vom menschlichen Körper gemacht werden. Einfach ausgedrückt kann auch gesagt werden, dass die untersuchende Körperregion bildlich dargestellt wird. Die Untersuchung selbst findet in einer Röntgenröhre statt und ist für den Untersuchenden vollkommen schmerfrei. Einzig der Umstand, dass die Röhre bei einigen ein Gefühl der Enge hervorrufen kann ist ein wenig abschreckend. Während der Computertomographie steht in der Radiologie Mensch im Bild jedoch immer ein erfahrener Mediziner zur Seite.

Wann wird eine solche Röntgenuntersuchung benötigt?

Vergleicht man die Computertomographie mit einem herkömmlichen Röntgen liegt der Vorteil darin, dass die Darstellung bzw. die Abbildung der menschlichen Organe sehr viel naturgetreuer ist. Somit können Erkrankungen oder Veränderungen wesentlich besser erkannt werden. Ob zur Diagnosestellung oder für das Ausschlussverfahren einer Krankheit, diese spezielle Röntgenuntersuchung ist eine der am häufigsten in der Radiologie Mensch im Bild.

Diagnostik von Verletzungen

Liegt eine Verletzung vor und bedarf es einer Operation, muss in der Regel eine Computertomographie durchgeführt werden. Für die Vorbereitung von operativen Eingriffen ist dieses Röntgenverfahren in der heutigen Medizin unerlässlich geworden. Das Einsatzgebiet ist jedoch noch weit umfangreicher und vielfältiger. Weiterführende Informationen zur Untersuchung selbst und natürlich auch über die Radiologie Mensch im Bild, erhalten Sie auf der Seite menschimbild.ch.

Zwecks einer Terminvereinbarung für eine Computertomographie können Sie das Team der Radiologie telefonisch oder schriftlicht (per E-Mail) kontaktieren. In der Radiologie sind Sie natürlich in besten Händen und genießen eine medizinische Betreuung auf höchstem Niveau.

Bestehen Gefahren bei der Untersuchung?

Wie bei einer normalen Röntgenuntersuchung auch, wird der Patient bei einer Computertomographie einer gewissen Strahlung ausgesetzt. Diese ist jedoch für den menschlichen Körper nicht schädlich. Nebenwirkungen oder gar gesundheitliche Risiken bestehen bei einer solchen Untersuchung nicht. Dennoch sollten Sie vorliegende Erkrankungen oder gar Platzangst vor jeder Unersuchung dem medizinischen Personal mitteilen. Da wie bereits erwähnt Röntgenstrahlen eingesetzt werden, ist eine unnötige oder zu häufige Untersuchung nicht empfehlenswert. Sollen Sie weitere Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an das gut ausgebildete Personal in der Radiologie Mensch im Bild. Die Mitarbeiter sind für Anfragen im Bereich Röntgenuntersuchung sehr gerne für Sie da.